The 100 best digital picture frames on amazon
The 100 best digital picture frames on amazon
The 100 best digital picture frames on amazon
The 100 best digital picture frames on amazon

So wirst du die Regen­bo­gen­ka­chel oben rechts im Rasp­berry Pi Bil­der­rah­men los

-

Hast du eine klei­ne bunt blin­ken­de Kachel in der obe­ren rech­ten Ecke dei­nes Rasp­berry Pi Bil­der­rah­mens? Dann will dir dein Com­pu­ter auf net­te Art sagen, dass es ein Pro­blem mit dem Netz­teil gibt. Was genau und wie du es behebst, erfährst du hier.

Eines Tages fing es an

Vor eini­gen Jah­ren stell­te ich zwei bau­glei­che digi­ta­le Foto­rah­men auf Basis eines Rasp­berry Pi 2B+ zusam­men. Ich setz­te ein Ryd­ges 2A/5V Netz­teil ein, was auf Ama­zon eine vier Ster­ne Bewer­tung hat­te und als Zube­hör emp­foh­len wur­de.

Unge­fähr drei Jah­re spä­ter bemerk­te ich ein far­bi­ges Qua­drat in der rech­ten obe­ren Bild­schir­me­cke, das sanft blink­te. Es war gera­de mal ein Zen­ti­me­ter groß und fiel auf den bun­ten Fotos erst gar nicht rich­tig auf. Dann ver­schwand das Qua­drat für ein paar Wochen und kam dann wie­der.

Zuerst dach­te ich, dass mein Bild­schirm sich so lang­sam ver­ab­schie­den möch­te. Es gab kein logi­sches Mus­ter, wann das bun­te Qua­drat erschien und ich hat­te ähn­li­ches noch nicht erlebt. Also fing ich an zu recher­chie­ren.

Wie sich her­aus­stell­te, war das als "Regen­bo­gen­ka­chel oder -qua­drat (Rain­bow Squa­re)" bekann­te Phä­no­men ein Warn­si­gnal für Unter­span­nung. Es bedeu­te­te, dass nicht mehr genü­gend Span­nung beim Rasp­berry Pi ankommt. Die War­nung wird bei 4,75 Volt aus­ge­löst, 5 Volt sind nor­mal.

Aber war­um funk­tio­nier­te drei Jah­re lang alles pro­blem­los? Ohne an der Hard- oder Soft­ware irgend­et­was geän­dert zu haben kam die War­nung plötz­lich auf. Und ver­schwand auch zwi­schen­zeit­lich wie­der.

Netz­tei­le ster­ben lang­sam

Die Ant­wort dar­auf ist, dass Netz­tei­le über die Zeit an Leis­tung ver­lie­ren kön­nen. Das soll­te bei den guten eigent­lich nicht pas­sie­ren, aber die übli­che €10 Strom­ver­sor­gung für die Rasp­berry Pis ist wohl nicht für die Ewig­keit gebaut.

Inter­es­san­ter­wei­se zeig­te der ande­re Rasp­berry Pi Bil­der­rah­men, den ich zur glei­chen Zeit gebaut hat­te, ein paar Mona­te spä­ter die sel­ber Sym­pto­me. Also schien es kein Ein­zel­fall zu sein.

In tech­ni­schen Foren fand ich Hin­wei­se dar­auf, dass die­ser Leis­tungs­ab­fall oft mit hohen Betriebs­tem­pe­ra­tu­ren zusam­men­hängt und eine 20% schlech­te­re Leis­tung nicht unge­wöhn­lich sei.

Das Netz­teil war bei mir auf die metal­li­sche Rück­sei­te des nack­ten Dis­plays geklebt. Aller­dings wer­den IPS Dis­plays nicht beson­ders warm, und auch das Netz­teil war maxi­mal lau­warm.

Was ich inter­es­sant fand, war die lang­sa­me aber ste­ti­ge Ver­schlech­te­rung. Bei den heu­ti­gen digi­ta­len Gerä­ten sind wir ja mehr dar­an gewöhnt, dass etwas geht oder eben nicht.

Mein Netz­teil hin­ge­gen kämpf­te über sechs Mona­te tap­fer gegen den Umzug auf den Werk­stoff­hof.

Am Anfang tauch­te das Regen­bo­gen­qua­drat immer nur für ein paar Sekun­den auf. Dann sah man es wochen­lang nicht und zum Ende blink­te es stän­dig.

Aber wäh­rend die­ser Zeit hat­te ich nicht eine tech­ni­sche Fehl­funk­ti­on mit mei­nem Rasp­berry Pi. Der Bil­der­rah­men funk­tio­nier­te zuver­läs­sig wie zuvor.

So soll­test du das Pro­blem rich­tig behe­ben

Wenn dein Rasp­berry Pi Bil­der­rah­men anfängt, mit dem Regen­bo­gen­qua­drat zu blin­ken, dann ist es Zeit für ein neu­es Netz­teil.

Hier soll­test du nicht am fal­schen Ende spa­ren und kei­ne Bil­lig­wa­re kau­fen. Auch ist es wich­tig zu wis­sen, dass die Leis­tungs­an­for­de­run­gen mit den neue­ren Rasp­berry Pi Genera­tio­nen ange­stie­gen sind.

So begnüg­te sich der älte­re Rasp­berry Pi 2B+ noch mit 2 Ampere, wäh­rend das aktu­el­le Modell (Juni 2019), der Rasp­berry Pi 4B, schon 3 Ampere ein­for­dert.

Aber das Pro­blem kann nicht nur vom Netz­teil her kom­men, son­dern auch vom Ver­bin­dungs­ka­bel.

In mei­nem Fall, war das USB Kabel fest mit dem Netz­teil ver­bun­den, da hat­te ich kei­ne Wahl.

Aber es gibt auch Netz­tei­le, wo du das Kabel sepa­rat ansteckst. Nimm hier kein Bil­lig­ka­bel.

Die Dicke des Kabel ist wahr­schein­lich eine gute Ori­en­tie­rung was die Qua­li­tät anbe­trifft. Schlech­te Ver­bin­dun­gen kön­nen eini­ges an Leis­tung kos­ten. Aller­dings habe ich noch nicht davon gehört, dass Kabel, ähn­lich wie Netz­tei­le, über die Zeit schlech­ter wer­den kön­nen.

So kannst du impro­vi­sie­ren

Wenn alles ande­re pro­blem­los funk­tio­niert und eben nur die Regen­bo­gen­ka­chel kommt, dann kannst du auch trick­sen, indem du ein­fach die Warn­mel­dung aus­schal­test.

Ein digi­ta­ler Bil­der­rah­men ist kei­ne Boe­ing 737 MAX und daher kann man hier schon mal eine Mel­dung igno­rie­ren, wenn es sich um eine rein pri­va­te Anwen­dung han­delt.

Das stumm stel­len geht so:

ssh in dei­nen Rasp­berry Pi

ssh@deine-IP-adresse

Dann gib ein

cd /boot/
nano config.txt

Gehe an das Ende der config.txt und füge fol­gen­de Zei­le hin­zu:

avoid_warnings=1

Spei­che­re, mache einen Neu­start und die Regen­bo­gen­ka­chel soll­te ver­schwun­den sein.

Wenn aller­dings mit der Zeit merk­wür­di­ge Pro­ble­me auf­tau­chen, dann führt um ein neu­es Netz­teil kein Weg mehr her­um. Vie­le "uner­klär­li­che" Rasp­berry Pi Pro­ble­me haben ihren Ursprung in einem schlech­ten Netz­teil.